* Pflichtfelder
Nachricht senden

Die Route der Kamelien in Galicien

 

Wunderschön und enigmatisch kamen die Kamelien aus Südostasien durch portugiesische Seefahrer zu uns und Galicien war eine der ersten Regionen Europas, die sie willkommen hieß, so dass sie bereits Anfang des 19. Jh. die elegantesten Gärten schmückten. Tatsächlich fühlen sie sich hier so wohl, dass die Kamelien inzwischen galicisch ... und dementsprechend zurückhaltend sind. Um in ihre Geheimnisse eingeweiht zu werden, müssen Sie sich mit ihrem Ambiente vertraut machen: Die Route der Kamelien ist ein vielversprechender Weg von Norden nach Süden, auf dem wir zwölf öffentliche und private Pazos und Gärten Galiciens besuchen werden, in denen die Kamelie die unumstrittene Königin ist. Bis zu 8.000 Varietäten wachsen in den zum historischen Erbe Galiciens gehörigen Gärten. So steht im Pazo Quiñones de León ein Kamelienbaum, dessen Krone einen Durchmesser von über 15 Metern hat; und die Exemplare der „Camellia reticulata“ der Pazos de Oca und Santa Cruz de Ribadulla gehören sicherlich zu den ältesten Europas. Pazos und Landschaften eleganter Dekadenz, die an botanische Gärten erinnern und mit viel Liebe und Wissen angelegt wurden und Ihnen, wenn Sie einen Blick dafür haben, das Geheimnis ihrer Schönheit enthüllen.

Weitere Informationen unter:

www.die ruta-da-camelia

Kamelienfreund Gotha